Arrow
Arrow
Slider

Ernährungstherapie und -beratung Gabriele Krusel

Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie mich gefunden haben. Ob Sie als Privatperson, Bildungseinrichtung, Arztpraxis oder Pflegeeinrichtung auf der Suche nach kompetenter Beratung im Bereich Ernährung sind, oder Sie professionelle Unterstützung benötigen, weil Sie wegen einer Erkrankung eine spezielle Ernährungstherapie bedürfen. In jedem Fall sind Sie hier genau richtig. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über mich und meine Angebote.

Gerne können wir uns persönlich kennen lernen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine Mail.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre
Gabriele Krusel

Ernährungsberatung

Die Ernährungsberatung umfasst den Bereich der „Primärprävention“ gem. §§ 20 und 20a SGB V und richtet sich an gesunde Personen. Ziel ist es, die Gesundheit zu erhalten, Fehl- und Mangelernährung vorzubeugen und Krankheiten zu vermeiden. Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. So ist der Satz „Der Mensch ist, was er isst“ aktueller denn je. Hinzu kommen sich ständig ändernde Medienberichte über gesundes oder weniger gesundes Essen. Aktuelle Ernährungstrends lauten: „Zurück zum Ursprung,“ wie mit der „Paleo-Diät“ einer Steinzeiternährung, oder dem „clean eating“, wo u.a. von Produkten abgeraten wird, bei denen Fremdwörter oder mehr als fünf Zutaten auf deren Zutatenliste stehen. Eine weitere Ernährungsform versteckt sich hinter dem Begriff „Detox“ hier werden verschiedene Diäten, Tees und Präparate vermarktet, die den Körper angeblich entgiften sollen.


Ständig wechselnde und neue Informationen in der Presse verunsichern den Verbraucher und werfen u.a. Fragen auf:

• Wie kann ich mich oder meine Familie heutzutage noch gesund ernähren?
• Ist Gluten eigentlich schädlich oder soll ich lieber darauf verzichten?
• Smoothies sind doch eigentlich gesund, aber was ist mit den Pestiziden die darin enthalten sind?
• Fleisch oder lieber doch fleischlos?
• Was ist dran an dem Hype um sogenannte Superfoods wie, Chia-Samen, Goji-Beeren, Açaí-Beeren?


Aus meiner jahrelangen Erfahrung weiß ich, dass die Medienflut die Verbraucher dermaßen verunsichern kann, dass sie aus Angst, oder vermeintlichem Gesundheitsbewusstsein viele Lebensmittel einfach meiden, oder unnötig einschränken. Dies kann wiederum zu Fehl- oder Mangelernährung führen und sich negativ auf die Gesundheit und die Lebensqualität auswirken.


Damit Sie wieder eine sichere Lebensmittelauswahl treffen können, sollten Sie sich für eine professionelle und qualifizierte Ernährungsberatung entscheiden. Ich kann Ihnen helfen, sich in dem Überangebot an Informationen wieder zurechtzufinden und biete Ihnen neben umfangreichen Informationen zu den unterschiedlichen Ernährungsformen auch präventive Ernährungsberatung in bestimmen Lebenssituationen an.

Beispiele für präventive Ernährungsberatung

  • Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit

  • Kleinkinder-, Kinderernährung

  • Familienernährung

  • Personen, die den Wunsch haben sich gesünder und ausgewogener zuernähren

  • Veganer, Vegetarier

  • Fit im Job / Ernährung für Schichtarbeiter

  • Bedarfsgerechte Ernährung für Leistungssportler

  • Essen und Trinken für Senioren und Hochbetagte

Ernährungstherapie

Ernährungstherapie bei ernährungsbedingten Erkrankungen gem. § 43 SGB (Sozialgesetzbuch)

Diese Form der Beratung richtet sich an Menschen mit ernährungsbedingten Erkrankungen oder an Menschen, die krankheitsbedingte Ernährungsprobleme haben und diese durch gezielte Maßnahmen im Bereich der Ernährung positiv beeinflusst werden können. In der Ernährungstherapie wird Hilfestellung gegeben, die sich an Ihren Gegebenheiten, Bedürfnissen und Lebenssituationen orientiert. Ernährungstherapie erfolgt grundsätzlich auf ärztliche Anordnung und bedarf ggf. einer längerfristigen Betreuung. Sind Sie von einer der folgenden Erkrankungen oder Symptome betroffen, ist eine Ernährungstherapie für Sie sinnvoll:

  • Adipositas/ (BMI > 30 kg/m²)

  • Ernährung vor oder nach bariatrischer Operation (Magenverkleinerung)

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption, Sorbitintoleranz, Histaminintoleranz, Weizensensitivität)

  • Nahrungsmittelallergien, Pseudoallergien

  • Sprue/ Zöliakie

  • Erkrankungen des Verdauungstrakts: Sodbrennen, Reizdarm, Divertikelerkrankung, Obstipation (Verstopfung), Fettleber, Entzündung der Bauchspeicheldrüse etc.

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Morbus Crohn, Colitis ulcerosa

  • Diabetes mellitus

  • Hypertonie (Bluthochdruck),

  • Fettstoffwechselstörungen (u.a. erhöhter Cholesterinspiegel, erhöhte Triglyceride)

  • Gicht

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Nierenerkrankungen

  • Mangel- und Unterernährung

  • Osteoporose

  • Künstliche Ernährung (Enterale und parenterale Ernährung)

  • Krebs


Falls Ihre Erkrankung hier nicht genannt wurde, sprechen Sie mich an und wir klären, inwieweit eine Ernährungstherapie für Sie sinnvoll ist.

Maßnahmen

  • Anamnese

  • Analyse und Bewertung des aktuellen Ernährungszustands

  • Erläuterung krankmachender Zusammenhänge

  • Motivation zum Einstieg in die Ernährungs- und Verhaltensänderung

  • Individuelle Information einer gesundheitsfördernden, vollwertigen Ernährung zur Verbesserung des Gesundheitszustand

  • Schrittweises Üben neuer Ess- und Trinkgewohnheiten

  • Gegebenenfalls Einkaufstraining

  • Hilfestellung bei der Modifikation der Lebensmittelzubereitung

  • Unterstützung beim Stabilisieren neuer Ess- und Trinkgewohnheiten

  • Förderung der Motivation zu mehr körperlicher Aktivität

Ziele

  • Linderung oder Vermeidung von ernährungsbedingten Beschwerden

  • Normalisierung von Blutwerten

  • Reduzierung von Medikamenten

  • Nachhaltige Verbesserung der individuellen Ernährungsweise und des Essverhaltens, die sich an der medizinischen Notwendigkeit und den individuellen Bedürfnissen und Wünschen orientiert

  • Vermittlung der Grundsätze einer gesundheitsfördernden, vollwertigen Ernährung, um den Gesundheitszustand zu verbessern

  • Vorbeugen von Rückfällen oder Folgeerkrankungen

  • Erhalt bzw. Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens

  • Motivation zur Verbesserung des Bewegungsverhaltens im Alltag und in der Freizeit unter Berücksichtigung des persönlichen Tagesablaufs

Kosten

Gesetzliche Krankenkassen unterstützen im Allgemeinen ihre Versicherten bei der Ernährungsberatung und Ernährungstherapie. Sie erstatten in der Regel einen großen Teil der Kosten. Voraussetzung für die Unterstützung ist eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung bzw. eine Verordnung zur notwendigen Ernährungsberatung bzw. Ernährungstherapie. Die ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung geht nicht zu Lasten des ärztlichen Budgets.


Eine weitere Voraussetzung zur Bewilligung der Kostenübernahme ist die Qualifikation der Beraterin. Die Ernährungsberaterin muss über eine fachlich fundierte Ausbildung oder ein Studium im Bereich Ernährung verfügen und den Nachweis einer Zusatzqualifikation (Zertifizierung) der Berufsverbände / Fachgesellschaften erbracht haben, die zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung verpflichtet.


Meine Qualifikation entspricht den Anforderungen der gesetzlichen Krankenkassen für die Ernährungsberatung und Ernährungstherapie.

Über Mich

Ausbildung und Studium

  • Clinical Nutrition (klinische Ernährung) / Ernährungsmanagement Bachelor of Science

  • Staatlich geprüfte Diätassistentin

  • Ernährungsberaterin / DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.)

  • Ernährungsfachkraft Allergologie DAAB (Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.)

  • Diabetesassistentin DDG (Deutsche Diabetikergesellschaft)

  • Hauswirtschafterin im städtischen Bereich

Berufstätigkeit

  • Über 16 jährige Tätigkeit als freie Mitarbeiterin für die AOK NordWest in der Ernährungsberatung, Ernährungstherapie und betrieblichen Gesundheitsförderung

  • Mehrere Jahre Schulungstätigkeit für Menschen mit Typ 2 Diabetes und für Menschen mit Bluthochdruck für das ehemalige Schulungszentrum „Südliches Münsterland“

  • Mehrjährige Lehrtätigkeit im Bereich Ernährungslehre und Diätetik an unterschiedlichen Fachseminaren der Altenpflege

  • Langjährige Honorartätigkeit für Krankenkassen, Volkshochschulen und andere Institutionen im Bereich Prävention, unter anderem:

    • Gesundes Schulfrühstück, 5 am Tag, fettarme Ernährung usw.

    • Kurse zur Gewichtsreduktion

    • Aktionen im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung

    • Vorträge zu unterschiedlichen Themen

  • Mehrere Jahre Teilzeitbeschäftigung in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen

  • Mehrjährige Tätigkeit als Diätassistentin im klinischen Bereich u.a. in der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und im Evangelischen Krankenhaus in Castrop-Rauxel


Fortbildungen

Ich bin im Besitz des DGE-Zertifikats, dessen Erhalt ich durch regelmäßigen Fortbildungen sicher stelle.

Zusätzlich habe ich mich im Bereich Allergien beim "Deutschen Allergie und Asthmabund" zur Ernährungsfachkraft Allergologie weitergebildet. Selbstverständlich bilde ich mich weiterhin immer fort, um so für Sie professionell und auf dem "neusten" Stand des Wissens tätig werden zu können.

Kontakt

Gabriele Krusel

Ernährungstherapie und -beratung finden nur nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung statt.

Kirchstraße 8

59348 Lüdinghausen

Telefon: 02591 / 89 11 28

E-Mail: Gabriele.Krusel@gmx.de